True Affairs

Hier bloggt FleishmanHillard in Deutschland über PR, Marketing, Public Affairs und Digitale Kommunikation

Content Strategy Camp 2016 (Foto: PR-Fundsachen (Alina Drewitz), CC-BY)

10.06.2016
nach Katja Evertz
Keine Kommentare

Content Strategy Camp, oder: #WasSollDas

Das Content Strategy Camp – kurz #cosca – gehört zu den wichtigsten Veranstaltungen im deutschsprachigen Raum, wenn es um die Themen Storytelling, Content Marketing und Content Strategie geht. In diesem Jahr fand das #cosca16 am 3. und 4 . Juni auf dem mediencampus der Hochschule Darmstadt statt. Bereits zum vierten Mal versammelten sich dort über 150 Experten, Praktiker und Studierende, um sich zwei Tage lang über Plattformen, Trends und Strategien auszutauschen.

Weiterlesen →

09.05.2016
nach Anne Beutel
Keine Kommentare

#rpTEN – Knackige Überschrift mit Hashtag, Buzzword und ihr wisst schon

Hate Speech, TTIP-Leaks, Design Thinking Sessions und Podiumsgespräche mit EU-Kommissaren: Auf der re:publica – der mittlerweile 10. Auflage der Konferenz für die digitale Zukunft – wurde dieses Jahr auf insgesamt 17 Bühnen mit rund 770 SprecherInnen eine für mich als Ersti etwas überwältigende Auswahl geboten.

Weiterlesen →

04.04.2016
nach Daniel Konrad
Keine Kommentare

„Show-Stopper“ statt „Businessvereinfacher“ – 5 Mythen zu Compliance-Kommunikation

In Deutschland ist Compliance seit der Finanzkrise zu einem wichtigen Thema geworden. Anfangs waren lediglich Finanzinstitute von den verschärften Regelungen und der Implementierung eines Compliance-Management-Systems (CMS) betroffen. Inzwischen greift das Thema auch in andere Branchen über und wird für viele mittelständische Unternehmen zur neuen Realität. Die Diskussion über Compliance-Kommunikation ist oft von Unkenntnis geprägt und wird häufig von Vorurteilen bestimmt. Wir haben die 5 wichtigsten Mythen auf ihren Wahrheitsgehalt hin untersucht: Weiterlesen →

29.03.2016
nach FleishmanHillard
Keine Kommentare

Honorarzahlung oder Bestechung? Antikorruptionsgesetz für mehr Transparenz im Pharmamarketing

In Kürze soll das Antikorruptionsgesetz oder genauer das Gesetz zur Bekämpfung der Korruption im Gesundheitswesen in Kraft treten. Damit sollen erstmals auch niedergelassene Ärzte für die Annahme von Vorteilen strafrechtlich verfolgt werden können. Bisher war die Honorierung  von Ärzten für Marketingaktivitäten eine in der Pharmabranche durchaus verbreitete Praxis. So werden Ärzte zum Beispiel für die Durchführung sogenannter Anwendungsbeobachtungen von Medikamenten oder ihre Teilnahme an medizinischen Fortbildungsveranstaltungen von der Industrie bezahlt. Diese Art der Einflussnahme wird sich unter dem neuen Gesetzes vermutlich sehr schnell ändern, auch wenn solche Finanzierungen für sich genommen auch nach dem neuen Gesetz nicht strafbar sein werden. Weiterlesen →

05.02.2016
nach Arne Klempert
5 Kommentare

Hängt ihn höher!? Verdeckte Einflussnahme auf Wikipedia

Bell Pottinger, Wiki PR oder die kleine Agentur am Rande der Stadt. Es gab in den letzten Jahren wahrlich keinen Mangel an Fällen von verdeckter Einflussnahme auf Wikipedia. Optimisten könnten annehmen, dass durch die Enthüllungen die Zahl der schwarzen Schafe etwas zurückgegangen ist. Realisten würden aber wohl zumindest denken, dass die Manipulatoren vorsichtiger geworden sind, aus Angst enttarnt zu werden.

Tatsächlich gibt es aber auch heute noch solche, die ihre Bereitschaft zur Manipulation recht freizügig anpreisen. Mit einem davon hatte ich in den vergangenen Tagen das Vergnügen. Eine Kollegin hatte eine Pressemitteilung für einen Kunden verschickt und erhielt quasi postwendend folgende E-Mail: Weiterlesen →